Montag, April 23, 2007

Der erste Einkauf

Also erstmal ein Kompliment an Mirko auch ohne einen Plan zu haben hat er uns ein Supi-Appartement-Hotel gebucht [Also, den Plan hatte ich schon, ich wusste nur nicht ganz so genau, wo dieses Appartement-Hotel nun ganz genau liegt]. Und ganz besonders Supi ist, dass es nur 3min bis zu einem auch für verwöhnte Europäer (Langnasen bzw. Barbaren) dekadent anmutenden superhippen Einkaufszentrum ist... Happiness is a Starbucks Coffee and a St. Pauli T-ShirtDort haben wir zu meiner ganz besonderen Erleichterung auch jemanden mit einem Starbucks Becher gefunden und konnten dann nach gezielter Suche die Quelle lokalisieren: Die coffeinlose Zeit -immerhin fast 24h- hatte ein versöhnliches Ende namens Café Latte. Im Weiteren galt unser ungeteiltes Interesse weniger den Prada und Versace Läden als vielmehr dem großen Food-Store [Premier Food Court] im Untergeschoss, wo wir uns auch gleich erstmal mit den Lebensnotwendigkeiten wie Trinkchen und Kekse eindeckten. Frösche, yummi, yummiZu meinem Erstaunen gab es da dann auch neben der Fisch Abteilung eine Abteilung, wo man nicht nur ganz ‚frischen Fisch’ , sondern auch andere ‚frische Leckerbissen’ bekommen konnte...also wenn jemand von Euch noch ein paar Bewohner für ein Terrarium oder so braucht...? [Leider gibt es zu dieser Jahreszeit die sagenumwobenen Shanghai-Crabs nicht mehr, jetzt wo wir auf dem Zimmer eine Mikrowelle haben. Schon ein Dampfgar-Zusatz für die Mikrowelle würde uns hier kulinarisch ganz schön weiter bringen...]

Labels: ,

2 Comments:

Blogger joachim said...

Jaja, die Koffein-Junkies...würde mir aber glaub ich genauso gehen, und den Dreck auf den Flughäfen oder -Gott bewahre- im Flugzeug kann man ja keinem Kaffee-Genießer zumuten!

Den Dampfgarzusatz für die Mikrowelle im Hotelzimmer um sich Krabben zuzubereiten finde ich ja schon eine ganz gute Idee, aber der Geruch in dem (kleinen?) Zimmer...fuba...dafür gibt es doch die sonst so liebevoll fotografierten Food-Stores mit "Dampfgarer-China-Style" etc.

Abr genießt die Zeit des guten Kaffees und der Auswahl, ich sag nur 49h...

Viele liebe Grüße auch von Uschi auf ausdrückliche Ermahnung ihrerseits ;-)

12:48 nachm.  
Blogger Sabine said...

Hallo Silke,
dass mit dem Starbucks kann ich gut verstehen. Das war auch das erste was ich letztes Jahr in HongKong richtig gut fand.Jetzt in Boston natürlich auch, obwohl es dort einfacher war. Und was die lebenden Reptilien angeht, sei froh, dass die noch lebten. Ich habe zugeguckt was die Frau da wohl macht, bis ich gemerkt habe, dass die Frösche köpft.
Sabine

5:15 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home