Dienstag, April 24, 2007

Tibet Exkursion

Tibet in Shanghai: Büro Tibet Travel ExpertEs gab schon einen kleinen Vorgeschmack auf Tibet: Als wir unsere Tour nun endlich in dem Büro in persona bestätigen wollten (und bezahlen mussten), war dies wie eine Zeitreise: Der ‚Qihua Tower’ (für die Klugscheißer unter uns: ja, ohne ‚u’) ist zwar kein Wolkenkratzer, den man kennen müsste, hoch ist er schon (23 Stockwerke, natürlich ohne 4ten, dafür mit 13tem und das Erdgeschoss zählt als 1stes Geschoss und befindet sich ca. 5m über dem Straßen-Level) und Treppe nebst Eingang und Foyer ist edel in weißem Marmor verkleidet. Im 2ten Stockwerk ist das gesuchte Büro, das wir aufgrund der vom Foyer nicht zugänglichem Treppenhaus mit dem gläsernen Fahrstuhl erreichten. Tritt man durch die makellos saubere Glastür und fühlt man sich wie in einem Beduinen-Zelt (heißt dort sicher anders, ich bin aber nur für das Programm in Shanghai verantwortlich...). Wirklich ein wenig wie eine Zeit-/Raum-Reise. Verlassen haben wir das ‚Büro’ (mit Kontrakt über Zug-, Land-Cruiser- und Flug-Reise (Shanghai-Lhasa, Lhasa-Katmandu, Katmandu-Shanghai) mit Übernachtungen in ‚landestypischen Unterkünften’) dann durch den Hinterausgang, ohne Marmor, ohne Farbe, ohne Wachpersonal...

Labels: , , ,

7 Comments:

Blogger joachim said...

Spannend, so eine Zeitreise...war ich etwa mit dem Klugscheißer gemeint...
*unschuldig-in-die-Luft-guck*
(psst, sind trotzdem noch typos drinne...)

Wir haben uns die verlinkte "tour" mal angeguckt, eins ist klar, ihr werdet...abnehmen ("food also not nice as Lhasa") und vielleicht auch nur nachträglich berichten können...kein Strom im Kloster. Wir werden alles weitere mit großem Interesse verfolgen und vielleicht ein Rauchopfer an diverse chinesische, tibetanische und nepalesische Schutzheilige und Götter für Eure heile Wiederkehr schicken...

7:59 vorm.  
Blogger Katharina said...

Ihr fahrt jetzt doch nicht mit dem Zug nach Lhasa? War Euch die Fahrerei jetzt doch zu langwierig - oder gab es vor Ort keine Tickets mehr?
Die Tour sieht ja recht spannend aus.
Hoffentlich habt Ihr ab und zu mal
eine Möglichkeit ins Internet zu kommen, damit wir auch was davon haben (zeitnah). Aber in einem Kloster ohne Strom wird das wohl nicht so einfach sein.....

11:18 vorm.  
Blogger Katharina said...

Übrigens, das mit dem Ersten und dem Längsten ist wohl ein sehr grundsätzlichen Männerproblem.

11:22 vorm.  
Blogger joachim said...

Autsch...! Naja, man(n) kann halt nix für angeborene Makel und Schwächen...blödes y-Chromosom!

*grins*

7:11 nachm.  
Blogger joachim said...

Noch ein männlicher Zug ist ja die Akribie, bzw. Klugscheißerei...ich hab das jetzt so verstanden:

Zug: Shanghai-Lhasa
Auto: Lhasa-Katmandu (oder zumindest ein mit internem Verbrennungsmotor betriebenes Gefährt)
Flugzeug: Katmandu-Shanghai

Wir bitten um Erleuchtung, weise Großnasen-Lamas...

7:16 nachm.  
Blogger Katharina said...

Das y-Chromosom ist ja nichts schlechtes - ohne wäre es doch irgendwie langweilig!

10:05 vorm.  
Blogger joachim said...

Nun sind wir aber wirklich off-topic...aber Dank für die rettenden Worte ;-)

11:05 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home