Montag, April 30, 2007

Wir packen [oder besser Silke packt]

Nachdem wir uns ein letztes Mal, an der auf dem Balkon stehenden Waschmaschine erfreut habe und [wir] die Wäsche mit der landesüblichen Methode auf Stangen aufgehängt haben, war sie tatsächlich noch rechtzeitig trocken. Es geht doch nichts über frisch gewaschene, nach Abgasen riechende und schon vor dem erneuten Anziehen, staubige Klamotten [Du wolltest hier her, ich war schon da!]. Nur gut, dass wir im 9ten Stock nicht ganz so direkt den Autoabgasen ausgesetzt waren. Das Packen selbst war kein großer Akt mehr. Am Vortag sortierten wir die Sachen aus, die wir für unsere Tibet-Tour (hoffentlich) nicht benötigen und lagern sie nun bei Jan zwischen. Vielen Dank, Jan!!

Labels:

1 Comments:

Blogger joachim said...

Wir haben mal einen Artikel über Mexico-City gelesen, da werden Reste aus der Kanalisation auf Trockenfelder ausgebracht, so kann man sich an windigen Tagen erstens selbst erneut begegnen und schion vom tiefen Einatmen die klassische Gastroenteritis kriegen, also seid roh dass es "nur" Abgase [und Feinstaub, Baby] waren. Unsere Wäsche riecht immer frisch nach Nordsee (bissechen Krabbe, bisscehn Fisch)...

8:23 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home