Donnerstag, Mai 10, 2007

Lunchtime in der Steppe

Unsere erste größere Rast verbrachten wir mitten in der Steppe...in unmittelbarer Gesellschaft einer Schafherde. Die vom Hotel mitgegebenen Lunchpakete waren zu unserer allgemeinen und freudigen Überraschung deutlich besser als unserer Essen am gestrigen Abend. So saßen wir selig da und mümmelten unser Hühner-Bein, eine Pellkartoffel, (das Ei lieber nicht), eine Art Brot, was wie hier üblich süß schmeckt, dann gab´s noch eine Art Busquitte und etwas was aussah wie Erdnüsse aber weich war und anders schmeckte (jemand eine Idee, was das gewesen sein könnte ?), sowie fünf kleine Tomaten...war echt reichhaltig und sättigend. Nachdem wir unserer Mahl beendet hatten, tauchte quasi aus dem Nichts ein (vermutlich Nomade) zur Schafherde gehörender Mann auf, der die von uns übrig gelassen Speisen und zum anderen auch den Müll in einem Karton zusammen band und genauso schnell in mitten der Schafe untertauchte, wie er aufgetaucht war... Danach genossen wir noch für einige Minuten die Idylle der blökenden Schafe und ließen uns von der Sonne wärmen bevor wir unsere Fahrt gen Shigatse fortsetzten.

Labels: ,

1 Comments:

Blogger joachim said...

Ihr habt einfach die stattlich tibetanische (oder schon nepalesische?) Müllabfuhr getroffen, was habt ihr erwartet, das da jeder seinen Müll einfach liegen lassen kann. Und Picknick inmitten einer Schafherde könnt ihr hier bei den Friesen auch haben (vielleicht kommt sogar noch ein Eingeborener Semi-Nomade vorbei)...war im Ernst aber bestimmt nett, und die Eier nicht zu essen war wahrscheinlich ziemlich clever!

1:19 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home