Samstag, Mai 05, 2007

Kurzes Hallo aus Ting'ri (Dingri Xian)

Wir haben hier in einem 4-klassigem Hotel (Strom ab 18:00Uhr durch einen Generator) ein einzelnes Internet-Terminal gefunden, um dass sich gefuehlte 100 Digeraties draengen. Durch fruehes Kommen (Internet gibt es erst ab 20:00Uhr) und beharrliches Warten, bis der Klugscheisser vor mir fertig war, koennen wir Euch jetzt dieses Lebenszeichen aus 4342m senden. Es ist schon eine verrueckte Welt. Der GSM-Empfang funktioniert hier uebrigens in der ganzen Region hervorragend. Ein GPRS-Zugang waere das Mittel der Wahl...

Labels: ,

9 Comments:

Blogger D said...

Schön von Euch zu lesen !! Könnt ihr noch sitzen ?
Wenn ich das richtig in Google Earth gesehen habe, solltet ihr den Mount Everest schon sehen können, stimmt das ?
Gute Weiterreise, Daniel

5:37 nachm.  
Blogger Caesar said...

Also ihr seid am Ende oder vielleicht Anfang der Welt, ihr seid dort sehr wahrscheinlich nur ein einziges Mal in eurem Leben, und ihr steht mindestens zwei Stunden an um der Welt mitzuteilen, dass ihr zwei Stunden angestanden habt. Jetzt mal ehrlich, meines Erachtens nach habt ihr es nicht so richtig verdient, dort zu sein. Ich kann das nicht verstehen!!

1:36 nachm.  
Blogger mj said...

Wir haben ja nicht gewartet und nichts getan! Wir konnten nur nicht so richtig ausgiebig berichten und wollten nur ein kurzes Lebenszeichen von uns geben!

2:38 nachm.  
Blogger joachim said...

Nie verteidigen!! Ihr macht das schon richtig, und wir hätten sonst nur halb soviel zu lachen...bis bald!

9:47 nachm.  
Blogger joachim said...

Ach ja, wir sind übrigens wieder dabei, waren am WE bei Eltern und ein 52k Modem-Anschluß ist das Grauen...

10:12 nachm.  
Blogger Caesar said...

Hi, schoooon wieder!!
und Joachim als Verteidiger...
Viele Grüße und viel Spaß!!

7:04 vorm.  
Blogger Katharina said...

Hallo schön von Euch zu hören.
Zwei Stunden anstehen ist ja echt
tapfer...
Ich denke Ihr geniesst Eure Zeit sicherlich auch ohne Internetzugang!
und freue mich schon auf Eure
Bilder, Erzählungen etc.. (auch Face to Face!).

8:41 vorm.  
Blogger mj said...

Ganz so tapfer waren wir nicht: die 2h waren ja in der 'Hotel-Bar' bei 'Lhasa-Beer'. Die Verbindungen sind hier alle mit 56k Modems. Wir sitzten hier (Kathmandu, Nepal) gerade neben dem 24-Port Router, der 6 Computer versorgt und mit einem 56k-Modem in die weite Welt geht...
P.S.: Erst in der 'Weiten Welt' kann man die DSL-Geschwindigkeiten so richtig wuerdigen.

12:13 nachm.  
Blogger Ann-Katrin said...

na mensch, dann seid ihr ja offensichtlich heil über alle rough roads gekommen. herzlichen Glückwunsch. bin sehr gespannt auf genauere berichte und fotos,- mal sehen wann ihr wieder auf einen gangbaren internet zugang trefft.

5:42 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home