Sonntag, Dezember 02, 2007

Zuckerrohrsaft

Verkäufer von frisch gepresstem Zuckerrohr-SaftNein, keine Angst, ich bin nicht schwach geworden und habe mir an einem der zahlreichen Stände, an denen es frisch (vor den eigenen Augen) gepresstes Zuckerrohr gab, einen Becher gekauft. Klar, den Geschmack würde ich gerne einmal probieren, aber mit der Hygiene MUSS das auch stimmen! Meine Zeit kam, als wir beim Verlassen des Jin-Mao Towers unten im Foyer hinter einer Säule einen kleinen aber feinen Laden fanden, der nur frisch gepresste Säfte von Früchten aus der Auslage anbot! (Leider habe vor ‚Extase’ vergessen den Laden zu fotografieren. Aber wie die Sache hier gerade läuft, werde ich sicher noch einige weitere Male in de Metropole des Ostens reisen dürfen…). Nun ja, ich habe es gewagt, es schmeckte stumpf, fast rau, leicht süßlich, aber nicht zucksüß und war von ganz leicht angedickter, wässriger Konsistenz. Mit einwenig Meyers Rum wäre das schon ein richtig guter Cocktail. Aufgrund der in Deutschland zu erwartenden Beschaffungsprobleme bei frischem Zuckerrohr habe ich auf den Kauf einer manuell betriebenen Zuckerrohrpresse dann verzichtet...
P.S.: Die ‚Einheimischen’ scheinen den Zuckerrohrsaft anscheinend immer mit einem Tropfen Zitrone zu trinken, es war schwierig ihm das für den ersten Becher auszureden.

Labels: , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home