Samstag, Oktober 28, 2006

Brillenhämatom

Für alle Genießer der blumigen Mediziner-Sprache (Hallo, Joachim, wie war das mit der Rosenkranzvene?) hier ein ‚Goodie’: Das Brillenhämatom, im Allgemeinen als Zeichen einer Schädelfraktur gewertet und im amerikanischen Englisch als ‚bilateral periorbital hematoma’ bezeichnet, heißt im chinesischen Englisch ‚Panda Eyes’. Wie die entsprechende Bezeichnung für ‚Monokelhämatom’ ist, konnte ich aufgrund der ‚Kommunikationstiefe’ auch in mehreren Anläufen leider nicht in Erfahrung bringen. Das offensichtliche ‚Panda Eye’ für ‚periorbital hematoma’ stieß nur auf Unverständnis.
P.S.: Es gibt in Shanghai einen Zoo und auf die Frage, ob es denn dort auch einen Panda gibt, bin ich mit Blicken, die töten sollten bestraft worden: Selbstverständlich hat eine so wichtige Stadt wie Shanghai einen Panda im Zoo. Damit war mir jedenfalls klar, dass ich auch weiterhin an meiner Überzeugung festhalte, dass Tiere im Zoo nichts zu suchen haben und ich eine solche Institution auch nicht durch meinen Eintritt und/oder meinen Besuch unterstützten werde. Also, es gibt kein Bild von einem lebenden Panda für die Panda-Eyes.

3 Comments:

Blogger Katharina said...

Wie schön, daß Du den Panda-Blick überlebt hast !!!
Das mit dem Sinn/Unsinn eines Zoos müssen wir unbedingt mal diskutieren....
(mein coming out als Zoofan - ich hoffe auf Toleranz)

3:22 nachm.  
Blogger Joachim said...

Es ist die Rosenvene (ich Klugscheißer!), der Rosenkranz ist eher was aus der Kategorie Katholikenglück, zusammen mit geißeln, beichten und anderen theologischen Sportarten...

7:03 nachm.  
Blogger mj said...

Besser so, Herr Doktor? Solch kleine Änderungen nehmen wir doch gerne vor.

12:29 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home