Dienstag, Mai 01, 2007

Die Chinesische Gurken-Maske

Als ich Mirko in seinem Abteil besuchte, wurden wir Zeuge einer 'Kosmetischen Behandlung' (Hallo Brigitte [Uschi], etwas für Dein Programm!). Warum sich denn die Mühe machen und die Gurke in kleine [dünne] Scheibchen scheiden? Ist doch viel zu verschwenderisch! Man kappe einfach die Enden, die man ja doch nicht isst, und reibe sich mit diesen sein Gesicht ein... Ist voll abgesagt, bei dem weiblichen, chinesischen Jungvolk um die 16. Das Mittelteil wurde während der 'Behandlung' dann auch gleich verspeist. Und das tollste: Da die Gurke 2 Enden hat, bekam das zweite gleich die Freundin.

Labels: ,

2 Comments:

Blogger Uschi said...

Hallo Ihr zwei! Nachdem ich Eure beeindruckenden, farbenfrohen, einige in mausgrau verpackten ( liegt wohl an der Umgebung und am Smog Babies!)sowie amüsanten Berichte als stiller Teilhaber genossen habe so komme ich doch bei diesem Bericht nicht umhin mich zu melden. Ja, zwar ne Uschi aber nicht blooooond!!! Bin ich schon drin ?
Ist aber nichts außergewöhnliches mit der Gurke, nach gleichem Prinzip kann sich so jede(r) Frau/ Mann eine Fruchtsäurebehandlung mit sämtlichen Zitrusfrüchten angedeihen lassen. Dann man viel Spaß beim gegenseitigen abschlecken von Mangos, Zitronen oder Weintrauben ( gibt es wohl alles gerade nicht vor Ort), sicherlich zu Hause in Cramme nachvollziehbar. Außergewöhnlich hätte ich [wir] es aber gefunden wenn genannte Chinesin mit dem zweiten Teil der Gurke etwas anderes getan hätte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Auch so sind manche Frauen zu beglücken! Wäre wohl im Zug etwas inadäquat gewesen aber denkbar.......und wie gesagt: Die Gedanken sind frei und ein Schelm wer schlechtes dabei denkt.

8:00 nachm.  
Blogger joachim said...

Interessant finde ich hingegen die völlig ungenierte Verwendung in der Öffentlichkeit, die klassische Gurkenmaske ist ja ein echter running gag beim Türaufmachen etc., aber mal ehrlich, welche westeuropäische Frau klatscht sich in der Öffentlichkeit irgendwelches Zeugs in die Fratze...man fühlt sich halt im Zug wie daheim!

8:12 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home