Dienstag, Mai 01, 2007

So wie man es sich vorstellt

Wir waren mal wieder gerade beim Essen (war eine willkommene Abwechslung und gute Methode sich auf halben Wege im Zug zu treffen). Der Speisewagen war relativ voll. An dem Tisch neben uns saßen die freundlichen Polizisten und unterhielten sich bei mitgebrachten Grünen Tee gerade angeregt, als plötzlich eine Frau Parteigenossin [Mitte 50], mit etwas strenger Frisur und mehr Schminke, als sonst so angesagt war, mit ihrem Gefolge erschienen. Kurzer Wortwechsel und schon schossen unsere [Bahn-]Polizisten wie von der Tarantel gestochen aus ihren Sitzen und räumten das Feld. Danach wurde neben dem Bestellten, auch sogleich eine Flasche Schnaps spendiert. In einem Film hätte man das Klischee wohl nicht besser bedienen können.

Labels: ,

1 Comments:

Blogger joachim said...

Vielleicht habt ihr schon wieder die versteckte Kamera übersehen, das ist alles inszeniert um die barbarischen Großnasen zu verwirren, getreu dem Motto: Kannst Du sie nicht besiegen, dann verwirr sie wenigstens! Oder haben die da einen Dokumentarfilm über das "echte" China gedreht? Da hätten wir sicherlich auch unseren Spaß gehabt, ihr hättet der verhärmten Madame ja von der Gurke Eurer Nachbarin anbieten können, upps, Zensur!

8:17 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home